Shpella e piratëve (Dhërmi) - Albanien

Einige Wörter über Shpella e piratëve (Dhërmi) - Albanien

Himara (albanisch auch Himarë) ist eine Kleinstadt an der Küste des Ionischen Meeres im Süden Albaniens im Qark Vlora. Sie ist politisches und wirtschaftliches Zentrum der Albanischen Riviera, dem abgelegenen Küstenabschnitt nördlich von Saranda bis zur Adria. Die Bashkia von Himara umfasst die ganze Riviera, weshalb mit Himara oft mehr gemeint ist als nur der Ort. Die Piratenhöhle (Shpella e piratëve) bildet eines der wertvollsten Objekte an der Küste von Himara.

Einige Kilometer südlich von Himara liegt in der Bucht von Porto Palermo auf einer kleinen Halbinsel eine Festung, von der behauptet wird, dass sie Tepedelenli Ali Pascha zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbauen ließ. Es ist jedoch anzunehmen, dass sie wesentlich älter ist und wahrscheinlich von der Republik Venedig etwa zur gleichen Zeit wie die ähnlich konstruierte Festung in Butrint erbaut wurde. Ganz in der Nähe befindet sich auch die bekannte Piratenhöhle (Shpella e piratëve).

Ebenfalls dort, in militärischem Sperrgebiet, aber von der Festung und von der Küstenstraße gut zu sehen, ist eine ehemalige sowjetische und albanische U-Boot-Basis mit einem in den Felsen getriebenen U-Boot-Bunker. Qeparo und Borsh verfügen über hübsche Burganlagen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Himara

Location

Social Media

Kostenlose Offerte
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein
Bitte Nachname eingeben