Download more icon variants from https://tabler-icons.io/i/apps Download more icon variants from https://tabler-icons.io/i/user Download more icon variants from https://tabler-icons.io/i/menu-2 Download more icon variants from https://tabler-icons.io/i/logout Download more icon variants from https://tabler-icons.io/i/settings
Sunday, 25 Sep 2022
  • Bled, Slowenien
  • Bled, Slowenien
  • Bled, Slowenien
  • Bled, Slowenien
  • Bled, Slowenien

Einige Wörter über Bled, Slowenien

Bled (deutsch: Veldes oder Feldes) ist der Name einer Gemeinde am Bleder See („Veldeser See“, slowenisch Blejsko jezero) im nordwestlichen Teil Sloweniens – wenige Kilometer südlich der österreichischen Grenze und rund 50 km nordwestlich der Hauptstadt Ljubljana (Laibach) gelegen. Der auf einer Höhe von etwa 500 m. i. J. gelegene Ort Bled selbst ist Luftkurort und hat 5164 Einwohner (2002), die gesamte Gemeinde hatte 8192 Einwohner am 1. Januar 2014.

Erster Nachweis: Die erste Erwähnung von Bled als Ueldes (d. i. Veldes) in der Mark Krain stammt vom 10. April 1004 und findet sich in einer Königsurkunde, als dortiger Besitz vom Ottonen König Heinrich II. an den Bischof von Brixen Albuin I. übereignet wurde. 1011 schenkte derselbe römisch-deutsche König Bischof Adalbero, dem Nachfolger Albuins, auch den Felsen und die Burg darauf. Sie wurde zum Verwaltungssitz der Brixner Grundherrschaft in Oberkrain. 1278 ging die Landesherrschaft über das Herzogtum Krain an die Habsburger über, nachdem der römisch-deutsche König Rudolf I. über Ottokar II. P?emysl in der Schlacht auf dem Marchfeld gesiegt hatte. Die Grundherrschaft blieb aber bis zur Aufhebung der Grundherrlichkeit 1848 in den Händen der Fürstbischöfe von Brixen, wie die zahlreichen Darstellungen der Wappen des Hochstiftes Brixen (Tiroler Adler mit Krummstab und ein silbernes Lamm auf rotem Grund) und der Bischöfe in der Burg zeigen. An die Brixner Herrschaft erinnert auch das Kirchenpatrozinium der Burgkapelle, die den Brixner Diözesanheiligen Ingenuin und Albuin geweiht ist. 1852 verkauften die Brixner Bischöfe ihre letzten Herrschaftsrechte in Veldes.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bled

Location
Bewertung abgeben
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein
Bitte Nachname eingeben