Preikestolen - Norwegen

Einige Wörter über Preikestolen - Norwegen

Der Preikestolen oder Prekestolen (norw. für Kanzel oder wörtlich Predigtstuhl) ist eine natürliche Felsplattform (Felskanzel) in Ryfylke in der norwegischen Provinz (Fylke) Rogaland und ein Tourismusziel mit weitem Blick über den Lysefjord und angrenzende Berge.

Die Grösse des Felsplateaus beträgt zirka 25 mal 25 Meter. Die Felskante fällt 604 Meter senkrecht in den fast 40 Kilometer langen Fjord ab. Die Kanzel wird jährlich von etwa 300.000 Menschen erwandert, nachdem 2013 noch 200.000 Besucher gezählt wurden.Die Felskanzel liegt im Rogaland, einem westlichen Bezirk in Südnorwegen. Die Entfernung nach Stavanger, der viertgrössten Stadt Norwegens, beträgt per Luftlinie etwa 25 Kilometer.

Die Plattform ist vom Endpunkt der ausgeschilderten Strasse bei Preikestolhytta nur über einen Wanderweg erreichbar. Die normale Wegzeit für den einfachen Weg sind 1,5–2 Stunden für die ca. 3,8 km mit einem Höhenunterschied von 330 Metern. Der Weg führt erst steil einen Höhenrücken hinauf und dann fast ebenerdig über Bohlenpfade durch morastigen Wald zur Urskarhöhe (418 moh.) und von dort über ein Geröllfeld zum Neverdalsskaretpass (532 moh.) hinauf. An einem kleinen See vorbei erreicht man schliesslich über ein mit Treppen und Geländer gesichertes Stück die ungesicherte Plattform.

Die Felsformation entstand durch Frostsprengung vor zirka 10.000 Jahren, als die Kanten des Gletschers bis oberhalb des Felsens reichten. Das Wasser gefror in den Felsspalten und sprengte grosse, kantige Blöcke ab, die der Gletscher dann mit sich führte. Dies ist die Ursache für die kantige Form des Plateaus. Entlang des Plateaus zieht sich auch heute ein tiefer Riss. Die Geologen der Region bestätigen jedoch die Sicherheit des Plateaus.

 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Preikestolen

Location

Social Media

Bewertung abgeben
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein
Bitte Nachname eingeben