Thursday, 01 Oct 2020

Gansu, Volksrepublik China

  • Gansu, Volksrepublik China
  • Gansu, Volksrepublik China
  • Gansu, Volksrepublik China
  • Gansu, Volksrepublik China
  • Gansu, Volksrepublik China

Einige Wörter über Gansu, Volksrepublik China

Gansu ist eine Provinz der Volksrepublik China. Mit ihrem Territorium von 364.000 Quadratkilometern ist es die siebentgrößte Verwaltungseinheit Chinas, sie umfasst Gebiete zwischen dem Hochland von Tibet, dem Lössplateau und dem Plateau der Inneren Mongolei. Sie wird im Süden vom Gelben Fluss durchquert und liegt teilweise in der Wüste Gobi. Die 27,7 Millionen Einwohner Gansus sind größtenteils Han-Chinesen, wozu große Minderheiten von Hui, Tibetern und Dongxiang hinzukommen. Die größte Stadt ist die Provinzhauptstadt Lanzhou, die sich am Gelben Fluss im Süden der Provinz befindet. Gansu gehört zu den ärmeren Regionen Chinas, wo der Bergbau zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen zählt. In der Geschichte hat Gansu als Herkunftsort der Qin-Dynastie und als Standort zahlreicher Posten der Seidenstraße Bedeutung. Die Denkmäler der Seidenstraße und der früheren chinesischen Grenzbefestigungen gegen Zentralasien gehören heute zu den touristischen Anziehungspunkten Gansus.

Wirtschaft: Im Jahr 2015 betrug das BIP pro Kopf 27.458 Yuan (4.134 US-Dollar/ KKP: 7.906 US-Dollar) pro Jahr (Rang 31 unter den chinesischen Provinzen). Das Wohlstandsniveau in der Provinz betrug nur 51 % des chinesischen Durchschnitts und lag damit ungefähr auf dem Niveau von Guatemala. Gansu war damit die ärmste Provinz des Landes. Sie ist wirtschaftliches Entwicklungsgebiet und wird von der Zentralregierung unterstützt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gansu

Location
Bewertung abgeben
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein
Bitte Nachname eingeben